Haende1
Willkommen

Die zwei Opfer einer Abtreibung

Jede Abtreibung schafft stets zwei Opfer: das Kind und seine Mutter.

Das Kind, dem man im frühen Entwicklungsstadium das Leben nimmt und seiner Mutter, die in ihrer persönlichen Würde und in ihrer fundamentalen Berufung zutiefst getroffen wird und psychologisch aus dem Gleichgewicht geworfen wird (auch wenn sie sich dessen nicht sogleich bewusst ist.)

Die Frau, die eigentlich Wiege war, wird zum Grab. Statt Leben hervorzubringen, bringt sie Tod hervor. Zu gleichen Zeit erleidet die Frau tiefe seelische Wunden.”1

Die Hilfe -Wo stehst du?

Letztes Update: 25.04.2016

 

Ein Kind ist ein Geschenk Gottes

Pro-Life-Demo 2016: 750.000 Teilnehmer zog der diesjährige „Marsch für das Leben“ in Lima an. Damit wurde die Lebensschutzveranstaltung zur größten Kundgebung der peruanischen Geschichte. Link

Pro-Life Demo’s 2015: 45.000 Teilnehmer in Paris, 500.000 (!)Teilnehmer in Washington D.C., 7.000 Teilnehmer in Berlin, 80.000 Teilnehmer in Bratislava, 25.000 Teilnehmer in Ottawa, Über 2.000 Teilnehmer in Zürich, 30.000 Teilnehmer in Dublin, 250.000 Teilnehmer in Peru, 40.000 Teilnehmer in Rom

Jesus am Kreuz auf einem Ultraschalbild:

Link zum YouTube Video

Gianna Jessen - Abtreibungsüberlebende in Australien

Das Lied eines Musikers: “Gewidmet meiner Frau, weil sie ihr Kind nicht abtreiben ließ”

Aaron

1 Quelle: Die Abtreibung aus der Sicht eines Priesters und Exorzisten, Immaculata-Verlag

Home | vor der Abtreib. | nach der Abtreib. | Du bist Du | Gott | Marsch für d. Leben 2014 | Links | Gästebuch | Kontakt/ Impressum |